Risiken erkennen | Liquidität freisetzen

Ausreichend Liquidität ist von elementarer Bedeutung. Nicht überraschend.

Aber: Aus Kapazitätsgründen oder aus gutgemeinter Rücksicht auf vertriebliche Belange werden interne Finanzierungsspielräume - insbesondere im Bereich der Forderungen - oft nicht ausgeschöpft. Dabei kann eine Liquiditätsfreisetzung unmittelbar zur Entlastung Ihrer Linien genutzt werden und führt regelmäßig zu einer Verbesserung der Verhandlungsposition gegenüber Ihren Banken.

Wer Fremdmittel zu akzeptablen Konditionen einwerben will, muss zugleich die eigenen Risikopositionen kennen - und deren Auswirkung auf die Bilanz. Damit die Covenants Ihrer kreditgebenden Banken beherrschbar werden.


Fragen im Fokus:

Wie werthaltig sind die Vermögenspositionen Ihrer Bilanz? Welche Risiken stecken in Anlage- und Umlaufvermögen? Können Risiken durch ein straffes und konsequentes Forderungs- oder Vorratsmanagement verringert werden? Antworten auf diese Fragen liefern Klarheit und erhöhen Ihre unternehmerische Schlagkraft.

Mögliche Zielsetzungen:

  • Ausschöpfung von internen Finanzierungsspielräumen / Heben von Liquiditätsreserven
  • Management von Vorratsreichweiten
  • Forderungsmanagement
  • Erkennung und Absicherung von Vermögensrisiken
  • Prüfung Werthaltigkeit von Finanzanlagen
  • Working Capital Management


Mit BACHMANN interim bewahren Sie Ihr Wichtigstes - die Kontinuität Ihrer Zahlenwelt!
Felix Bachmann · Interim Management · Bereichsleitung · Bilanzmanagement · Sonderaufgaben · Rechnungswesen · Finanzen · Controlling

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren